MESOPOTAMIEN (6.3.1): Seit etwa 3200 v. Chr. archaische "protosumerische" Piktogrammschrift, die sich im Laufe des 3. Jahrtausends zur sumerischen und akkadischen Keilschrift weiterentwickelt. Letztere verbreitet sich im 2. Jahrtausend in Form der babylonisch-assyrischen Keilschrift über weite Regionen des Vorderen Orients und ist dort "internationale Verkehrsschrift", wird im Laufe des 1. Jahrtausends v. Chr. aber zunehmend durch die aramäische Buchstabenschrift verdrängt.